Hier können Sie den Flyer ausdrucken.

Ach herje! da laufen sie!! Eine Max und Moritz Ausstellung in sieben Streichen
Mi 15.04.2009 - Sa 15.05.2010
„Ich schicke Ihnen nun hier die Geschichte von Max und Moritz, die ich zu Nutz und eigenem Plaisier auch gar schön in Farbe gesetzt habe, mit der Bitte, das Ding recht freundlich in die Hand zu nehmen und hin und wieder ein wenig zu lächeln.“ Wilhelm Busch war 32 Jahre alt, als er die Bildergeschichte dem Verleger Casper Braun für eine einmalige Abfindung verkaufte und kein Anrecht auf weitere Gewinnbeteiligungen hatte. Bis heute ist die Posse in mehr als 300 Fremdsprachen und Dialekte übertragen worden und gilt somit als das weitverbreitetste Kinderbuch der Welt.
Besonders in Werbung und Spielzeugindustrie hat sich das Motiv der beiden Lausbuben etabliert. Von Adventskalendern über Kasperlepuppen, Kinderzimmerlampen, Spieluhren und andere Skurrilitäten bis hin zu Zuckertüten: Der reichhaltige Fundus der hauseigenen Sammlungen von Prof. Manfred Görlach (Heidelberg) und Jobst Hinrich Wöbbeking (Beckedorf) gibt einen vielschichtigen Überblick über die Rezeptionsgeschichte der Menschennecker und Tierquäler und ist gleichermaßen für Jung und Alt spannend.
Datum:
15.04.2009 bis 15.05.2010

>Wilhelm Busch Geburtshaus > Ausstellungen > Ausstellungs-Archiv