Wilhelm Busch Geburtshaus

Wilhelm Busch, am 15. April 1832 in Wiedensahl geboren, verbrachte mehr als 40 Jahre seines Lebens hier.
Diese intensive Beziehung zu seinem Heimatort stellt das Geburtshaus in einem spannenden Rundgang dar. Jung und Alt lernen Wilhelm Busch als vielseitige Künstlerpersönlichkeit kennen und finden außerdem einen Ort der Identifikation, Begegnung und Kultur.

Aktuelles

  • Stellenausschreibung Leitung der Museumslandschaft
  • Die Museumslandschaft Wilhelm Busch Wiedensahl sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Leiterin oder einen Leiter in Teilzeit (25h/Woche). Die Museumslandschaft Wilhelm Busch Wiedensahl e.V. ist
    Stellenausschreibung Leitung
    Die Museumslandschaft Wilhelm Busch Wiedensahl sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Leiterin oder einen Leiter in Teilzeit (25h/Woche).

Ausstellungen

  • Di 25.09.2018 - So 07.04.2019
  • Hopfen, Malz und Märchen
  • Am Sonntag den 23. September um 11 Uhr eröffnet die Ausstellung “Hopfen, Malz und Märchen - im Wirtshaus mit Wilhelm Busch” in Wiedensahl. Ausstellungsort ist das Kabinett im Geburtshaus des Kü
    Am Sonntag den 23. September um 11 Uhr eröffnet die Ausstellung “Hopfen, Malz und Märchen - im Wirtshaus mit Wilhelm Busch” in Wiedensahl.

Veranstaltungen

  • Do 21.02.2019
    20:00 Uhr
  • „Aber beim Abendsonnenschein trug man den guten Wein herein.“ Eine literarisch begleitete Weinprobe
  • In Kooperation mit dem Wein- & Sektgut Wagner von Wohlgemuthheim aus Zell-Merl werden die Gaumennerven gekitzelt. Mit „Hand und Herz und ohne Zusätze“ werden die edlen Rebensäfte dort an der Mosel in der seit 1719 familiengeführten Manufaktur produziert. Auf kargen, sonnenverwöhnten Schieferbergen wachsen in Steil- und Steilstlagen vor allem in Sonnenjahren wie 2018 erlesene Weine heran, die an diesem Abend den Interessenten erfreuen und den Kenner überzeugen wollen. Der Abend steht unt
    Eine literarisch begleitete Weinprobe
    In Kooperation mit dem Wein- & Sektgut Wagner von Wohlgemuthheim aus Zell-Merl werden die Gaumennerven gekitzelt.
  • Fr 08.03.2019
    20:00 Uhr
  • Götter, Glocken, Heilige – Christiane Hess
  • Es ist so einiges los in der norddeutschen Tiefebene: Ratlose germanische Götter, liebestolle Glocken, lebensfrohe Baumeister, trauernde Zwerge, ein genervter Riese und zahlreiche weitere Gestalten tummeln sich rund um Hannover. Schauspielerin Christiane Hess spielt sie in einer „schauspielerischen Glanzleistung“ (DEWEZET) gleich alle: Insgesamt über 30 verschiedene Rollen. Ohne Requisiten oder aufwändiges Bühnenbild verwandelt sich „die Frau der 1000 Gesichter“ (Nordbayerische Nachr
    Götter, Glocken, Heilige
    Es ist so einiges los in der norddeutschen Tiefebene: Ratlose germanische Götter, liebestolle Glocken, lebensfrohe Baumeister, trauernde Zwerge, ein genervter Riese und zahlreiche weitere Gestalten tummeln sich rund um Hannover.
  • Mo 15.04.2019
    20:00 Uhr
  • Mit mi nich – Plattdeutscher Witz und Schnack Gerd Spiekermann
  • Mit der niederdeutschen Sprache ist der 1952 geborenen Gerd Spiekermann in seinem Geburtsort Ovelgönne/Kreis Wesermarsch aufgewachsen. Und er blieb dem „Platt“ immer treu. Er mag Hamburg, seine Wahlheimat, und erzählt gerne Geschichten von „em un ehr“. Kein Wunder, dass die Arbeit als Plattdeutsch-Redakteur beim NDR bius zuzm Ruhestand 2015 ihn zum Traumberuf wurde. Mit sprachlicher Lebendigkeit erzählt er liebevoll von kleinen und großen Missgeschicken. Tiefsinnigkeit und kritische
    Mit mi nich
    Mit der niederdeutschen Sprache ist der 1952 geborenen Gerd Spiekermann in seinem Geburtsort Ovelgönne/Kreis Wesermarsch aufgewachsen.

Besuch von RTL

In dem ca. 7min. einfühlsamen Künstler-Portrait zeigt Alexander Gurgel von RTL-Regional Wilhelm Buschs besondere Beziehung zu "Max und Moritz".

>> zum Video

>Wilhelm Busch Geburtshaus